Emmen

Mitgliederversammlung des Schutzverbandes Emmen (SFE) vom 21. April 2016:

Überschallknall

Antrag: SFE soll sich für ein generelles Verbot von Überschallflügen unterhalb 10’000 m einsetzen.

Flugplatzkommandant Ryff erklärt, dass Einsätze, bei denen sehr schnell ein Flugzeug abgeklärt werden muss, zu Überschallflügen auch unter 10’000 m führen können. Z.B. wenn Flugzeuge ohne Funkverbindung in den Schweizer Luftraum eindringen. Der Antrag wird knapp abgelehnt.

Patrouille Suisse (PS)

Es herrscht ein grosses Unverständnis, warum die PS über der Agglomeration Luzern mit 200’000 Einwohner/innen üben muss. Dies umso mehr, als die Tiger sehr alt sind. Es wird letztlich ein politischer Entscheid sein, ob die PS noch Sinn macht.

Drohnen

Die neuen Drohnen werden für weniger Flugbewegungen sorgen, vor allem auch nachts, da sie bis zu 24 h in der Luft bleiben können. Sie starten am Nachmittag und landen am nächsten Vormittag.

RUAG

Herr Brunner von der Geschäftsleitung berichtet, dass die RUAG den zivilen Sektor laufend ausbaue (Verschalungen für Raumfahrt). Sie sei jedoch auch auf die Wartungsaufträge der Armee angewiesen.

Peter Zosso